Sie sind hier:

Maschinisten

Ausbilder Maschinisten

Maschinist" ist ein nicht unwichtiger Aufgabensektor in der Feuerwehr. Ohne sie kämen die Einsatzkräfte und die Großfahrzeuge gar nicht erst zum Einsatzort.

Grundsätzlich bezeichnet man als "Maschinist" Fahrer von Großfahrzeugen oder zumindest Kameraden, welche Pumpen bzw. Agregate bedienen. Jeder Maschinist hat einen entsprechenden Lehrgang an der staatlichen Feuerwehrschule oder auf Kreisebene zu absolvieren. Für Drehleitern bedarf es einer separaten Ausbildung, da deren Bedienung zu komplex ist und eine genaueste Einweisung und Unterrichtung erfordert.

In aller Regel, wie bei uns, verfügen alle Maschinisten über den Führerschein der Klasse C / CE, also den Lkw-Führerschein. Ihre Feuerwehr verfügt über kein Fahrzeug unter 7,5 Tonnen, was Inhabern der "alten Klasse 3" keinen Zugang zur Maschinistengruppe gestatten könnte.
Ausbildung

In unseren internen Schulungen werden ständig die wichtigsten Handgriffe des Maschinisten geübt, damit im Einsatz alles reibungslos verläuft. Neben dem Bedienen der Pumpen müssen Maschinisten Aggregate und andere Gerätschaften bedienen können; im Einsatz bereiten sie diese für die Angriffstrupps vor.

Regelmäßig finden für die Maschinisten Fahrsicherheitstrainings statt. Besonders bei einer Einsatzfahrt entsteht Stress, dem man nur mit bestmöglichster Vorbereitung begegnen kann.

Auch in diesem Fachbereich blicken wir über unseren eigenen Tellerad hinaus. So hatten wir 2007 die Ausbilder Jan-Ole Unger und Niels Benecke zu Gast, welche bezüglich der Drehleitern die HAUS"-Regel (Hindernis, Abstand, Untergrund und Sicherheit) vor Ort an eigenen Objekten vermittelten.

Aktuell verfügen wir über 24 Maschinisten

Aktuelle Einsätze

15.11.2017
BMZ Alarm
13.11.2017
BMZ Alarm
Alle Einsätze

Veranstaltungen

19.11.2017
Volkstrauertag
16.12.2017
Weihnachtsfeier
Alle Veranstaltungen

Unwetterwarnung


Copyright: © Deutscher Wetterdienst