Sie sind hier:

Fahrzeugsegnung unseres WLF 2

Am 03.05.2019 fanden sich Vertreter aus Stadt und Lankreis, sowie Freunde benachbarter Wehren und dem THW bei uns am Gerätehaus ein. Grund war die Feierliche Inbetriebnahme unseres neuen WLF 2.

Foto © Schönfelder Christina

Unser Erster Vorsitzende Dr. Gerhard Deißenböck würdigte die ehrenamtlichen Leistungen der Mühldorfer Wehr beim Um- und Ausbau der beiden Fahrzeuge. „Diese gemeinsame Arbeit hat gezeigt, dass wir viele Dinge schaffen können, wenn wir zusammenhalten“, betonte Deißenböck.

Pfarrer I. R. Alfred Hable nahm die Segnung der beiden Anschaffungen vor, „Für die Arbeit der Feuerwehrfrauen und -männer erbitte ich den Schutz und die Hilfe Gottes. Es liegt alles in seiner Hand“, erklärte der Geistliche.

Kommandant Günther Starzengruber stellte die beiden Anschaffungen der Mühldorfer Wehr vor. Das Wechselfahrzeug wurde gebraucht in Hamburg für 50000 Euro gekauft. Den Umbau nahmen die Floriansjünger mit Unterstützung der heimischen Firmen selbst vor. Die Stadt Mühldorf und der Feuerwehr-Verein haben die Finanzierung übernommen. Der Verein gab aus seiner Kasse 8000 Euro. Neu hätte das Fahrzeug 140000 Euro gekostet. „Wir nehmen und fordern nicht nur, sondern wir beteiligen uns selbst an den Anschaffungen“, stellte Starzengruber heraus.

Der neue Abrollbehälter Umwelt hat in der Anschaffung 34500 Euro gekostet. Auch bei diesem Behälter hat sich der Feuerwehr-Verein beteiligt. Die Mitglieder der Wehr haben diesen Behälter umgebaut und so gestaltet, wie er für die Arbeit am besten ist. Mit großen Beträgen haben die Firmen ODU, Rigam und die Spardabank diese Anschaffung mitfinanziert.

„Wir sind jetzt für alle Umweltschäden so ausgerüstet, dass wir alles in einem Abrollbehälter haben, was wir am Einsatzort brauchen. Diese Ausrüstung reicht auch, um bei Unfällen mit den Kesselwägen Hilfe zu leisten, bis die Berufsfeuerwehren am Bahnhof Mühldorf eingetroffen sind“, erklärte der Kommandant.

Foto © Schönfelder Christina

Bürgermeisterin Marianne Zollner würdigte das große ehrenamtliche Engagement der Mühldorfer Wehr für die Bevölkerung der Kreisstadt. „Da ist nichts selbstverständlich, sondern alles freiwillig und ehrenamtlich. Mit den neuen Anschaffungen hat die Stadt Mühldorf in die Sicherheit der Bevölkerung investiert. Unsere Wehr soll eine gute Ausstattung haben und damit ihre Aufgaben erfüllen können. Ich weiß, was diese Frauen und Männer über das ganze Jahr leisten und möchte mich dafür persönlich und im Namen der Stadt besonders bedanken“, sagte die Bürgermeisterin.

Kreisbrandinspektor Werner Hummel überbrachte die besten Wünsche der Kreisbrandinspektion. „Mit diesen neuen Geräten müssen sich die betroffenen Männer und Frauen der Wehr erst vertraut machen. Dazu sind viele Übungen erforderlich. Ich wünsche den Mühldorfer Floriansjüngern, dass sie immer gesund und unfallfrei von ihren Einsätzen nach Hause kommen.

Aktuelle Einsätze

18.08.2019
BMZ Alarm
12.08.2019
BMZ Alarm
Alle Einsätze

Veranstaltungen

26.10.2019
Einladung zum Saugrillen
Alle Veranstaltungen

Unwetterwarnung


Copyright: © Deutscher Wetterdienst